kl. Logo

LeitArtikel


Für viele zu brav, für viele zu progressiv oder grausam:
ich formuliere meine Gedanken + viele Fragen:


  • GENManipulation: Es begann mit einfachen Zellen, einfachen Pflanzen, wurde fortgesetzt mit einfachen, dann mit komplizierteren Tieren. Wird es enden beim Menschen oder was kommt danach?
    UNSERE Zukunft: Werden spätere "Menschen" unter Einbeziehung oder in Verbindung mit oder unter UmgehungsMöglichkeiten der physikalischen Gesetze (absoluter Nullpunkt, LichtGeschwindigkeit, Schwerkraft...) zu GÖTTERn ?!

  • Die Wende: erst in aller Munde wegen der Vereinigung Deutschlands, dann für viele zu spüren (Arbeitslosigkeit) wegen des SiegesZuges der Computer + der "Landflucht" des Kapitals und jetzt die Wende als Abschied von der nur natürlichen GENVeränderung (Mutation) zu neuen Möglichkeiten der gezielten GENManipulation + den Möglichkeiten der GEN-"Technik".

  • Forscher haben immer unter Benutzung ihrer natürlichen Begabungen + Fähigkeiten die Zukunft bestimmt, wie gut oder wie schlecht das für die LebensQualitat aller Kreaturen auf diesem Planeten auch war, wir müssen davon ausgehen, daß es im Sinne der Natur ist, sonst gäbe es uns in dieser Vielfältigkeit (und Einfältigkeit) nicht!

  • Wer glaubt tatsächlich, daß alle Wissenschaftler an einem bestimmten Punkt aufhören können + aufhören werden zu forschen?
    Ich bin davon Überzeugt, daß es bereits heute (28. Februar 1997) den geklonte Menschen gibt!
    EmbryonenSchutzGesetz, wer kennt es?

  • Hat die Natur, haben wir Menschen die notwendigen Kontroll-Instrumente?
    Sitzen in diesen Gremien die richtigen Leute (ohne InteressenKonflikte)?

  • Wer hat nach den vielen Skandalen (BSE, EG-Subventionen...) noch Vertrauen in die für andere Aufgaben gewählte-n Politik-er?

  • Unsere Erfahrungen: Der GesetzGeber wird uns vor nichts schützen können! DENN:

  • Nach DDT + den immer wieder vorkommenden ChemieUnfällen mit vielen großen + kleinen Katastrophen weltweit (Seveso...) + Gefahren für Natur, Grundwasser, den Wald... Nach Vermaktung der bereits heute in Deutschland nachweislich nicht mehr notwendigen KernEnergie (s. Öko-Institut, Freiburg) zur GewinnMaximierung einiger weniger EVU's zu Lasten aller Bürger (Unfälle, Entsorgung??, EndLagerung?? unnötige StrahlenBelastung, Transport, Kosten für Abriß + EndLagerung von Reaktoren...) nach den immer häufiger werdenden Allergien, KrebsErkrankungen... Nach Aids (Herkunft wirklich unbekannt?), Nach genmanipulierten Pflanzen (Mais, Soja, Tomaten...) Nach BSE (wer kann mir übrigens sagen, ob das Händewaschen mit Seife aus Rinderknochen evtl. gefährlich ist?) jetzt natürlich auch noch das:
    selbstgebastelte Menschen!


  • Rechtfertigt Einfluß, Geld + Macht wirklich ALLES auf dieser Welt? Ist die MachtFrage schon entschieden?

  • Kranke finanzieren mit ihren Ausgaben für Medikamente die ForschungsLabors der Chemie- + Pharma-Industrie. Werden Ihre Interessen in gleichem Maße berücksichtigt? Wessen Interessen stehen im Vordergrund? Kontrolle?

  • Wird es KlonAufträge, KlonQuoten für FachPersonal (Denker oder Handwerker etc.) geben, je nach Bedarf -analog der StudienPlatzVergabe?

  • Sollten KlonMenschen HypoidZüchtungen sein (nicht fortpflanzunsfähig)?

  • FortSchritt -> FortSchrott -> KlonSchrott: was soll damit passieren?
    Wir müssen ethische + moralische Veränderungen zulassen. Viel genetische Substanz, die heute nicht benötigt wird, läßt man aussterben bzw. wird lediglich konserviert für später?

  • Ist die Menschheit -sind alle Säugetiere- dem Untergang geweiht, oder haben + nutzen wir alle Möglichkeiten, um auch größere Katastrofen zu überstehen?

  • Gesellschaftliche Auswirkungen der GEN-Forschung:
    Die meisten Wissenschaftler sind Männer. Diese sind in der Anlage aggressiver als Frauen. Männer sind "noch" auf das Austragen der Eizelle (ihrer Schöpfung) im weiblichen Körper angewiesen.
    Viele Fragen:
    --Wollen Frauen diesen Dienst wirklich erweisen? Werden das auch hirntote Frauen + Schimpansinnen sein können, wenn sich Frauen verweigern?
    --Werden Frauen zukünftig auf Männer ganz verzichten? (können, wollen?)
    --Wird es auf die Konkurrenz von Männern (Stichwort: Rambo-Armeen) + Frauen (machen kinderliebe FamilenVäter oder verzichten ganz auf das männliche) hinauslaufen, wer sich welche Kreaturen oder "Ebenbilder" schafft? (Risiko: Werden sich Männer nette Gespielinnen oder selbstbewußte Frauen herstellen?)

  • Gibt es eine genetische GleichBerechtigung, eine genetisches Gleichgewicht bei männlich-weiblich (Dominanz)?

  • Jedem Menschen die erotische Partnerin, den erotischen Partner -wenn alle gleich sein werden, kein Problem! Aber: FortPflanzung per ReagenzGlas?

  • Würden uns Besucher aus dem All davor warnen oder uns empfehlen, alles zu verändern?
    Waren es vielleicht jene, die bei den UrEinwohnern (Affen) durch Operation ermöglichten, unser GroßHirn auszubilden?
    Wurden praktisch als EntwicklungsHilfe fremde Hoden eingepflanzt (-die einzige Naht in der menschlichen Haut könnte ein Hinweis darauf sein)?

  • Warum hat sich wohl unser Großhirn entwickelt, wenn wir sowenig mehr damit anfangen als Tiere?

  • Die Entwicklung der GENTechnik sollte sich statt an den Bedürfnissen einiger weniger (bei KernEnergie: EVU's, bei GENTechnik:?) doch möglichst an den Bedürfnissen der Mehrheit orientieren!

  • Hier paßt vielleicht der LeitSatz: Forschen für Frieden oder SolarEnergie statt für Tötung + Vernichtung! (WehrTechnik)

  • "Der Mensch mußte lernen, von der individuellen Denkweise zur familiären, lokalen, regionalen, nationalen, internationalen, globalen, universalen zu gelangen."

    Werden WIR fähig, mehrere Generationen in die Zukunft zu sehen und verantwortungsvoll mit unserem Erbe -und ErbGUT- gut umzugehen!

  • Verstehen Sie dieses als Appell an die Verantwortung ALLER Mitmenschen, Eltern, Wissenschaftler...
    -FÜR uns, unsere Kinder + die Zukunft des Lebens auf diesem Planeten!

    Begreifen wir, wie gering, wie unwichtig wir für das Universum sind!

  • FORUM:
    Wer hat DiskussionsBeiträge, Ideen?
    DiskussionsPartnerInnen + MitarbeiterInnen gesucht!
    Wem ist unsere Zukunft auch nicht egal?

  • GENManipulation, der Schritt in die Zukunft, zur Unsterblichkeit? (ohne die eigenen "Fehler", die jeder an sich entdeckt hat)

  • Bis hierher allein die Gedanken des Herausgebers, wer ergänzt?

    Ein besorgter MitMensch, Manfred Finke
    Mitarbeiter in Forschung + Lehre an der FachHochschule BOchum



    GENE.DE
    -Fach-Informationen aufbereiten, zusammenknüpfen, transportieren + multiplizieren.


  • Wir setzen auf MeinungsAustausch!
    So erreichen SIE uns Klick!

    Ihr Weg: Startseite-> LeitArtikel -> ?

    © 1997 --- GENE-WWW-Redaktion (Impressum) --- 25. April